hospiz-header.jpg
Versorgung am LebensendeVersorgung am Lebensende

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Sonstige Angebote
  3. Versorgung am Lebensende

Versorgung am Lebensende

Ansprechpartnerin

Susanne Terhoeven

Koordinatorin Palliativ

Tel.: 0172 7267465
Fax.: 02325 969 445

E-Mail: s.terhoeven(at)drk-herne.de

Was bedeutet Palliativversorgung?

Das Sterben, den Tod und die damit verbundene Trauer betrachten wir als einen Lebensabschnitt der allen Menschen begegnen wird. In unseren Pflegeeinrichtungen leben hochbetagte Menschen, die sich im letzten Abschnitt ihres Lebens befindern. Mit dem Sterben wird häufig Leiden, Angst, Abschied nehmen und Trauer in Verbindung gesetzt. Im Sterben geht der unverwechselbare persönliche Lebensweg eines Menschen zu Ende.

Eine grundlegende Säule in der letzten Phase des Lebens, bietet die Palliativversorgung. "Palliativ" bedeutet hier übersetzt "ummanteln - umhüllen". Palliativversorgung ist eine Versorgung, deren Ziel nicht Heilung sondern Linderung ist. Respektvolle Zuwendung in der Palliativversorgung, unabhängig von seinem Glauben, seiner Weltanschauung und seiner Herkunft hat oberste Priorität.

Unser Ziel ist es, ein Sterben in Würde, in vertrauter Umgebung, unter Erhaltung der höchstmöglichen Lebensqualität und der Selbstbestimmung zu ermöglichen. Ein weiterer Schwerpunkt der palliativen Versorgung ist die Vorbeugung und Linderung von Leiden durch frühzeitiges Erkennen, Einschätzen und Behandeln von belastenden, körperlichen Symptomen sowie belastenden Beschwerden psychosozialer und spiritueller Art.

Unsere Prinzipien und Grundhaltungen

Für uns gelten folgende Prinzipien und Grundhaltungen in der Palliativversorgung am Lebensende:

  • Der Betroffene / seine Angehörigen sind informiert und stimmen einer palliativen Versorgung zu
  • Der Tod wird als Teil des Lebens anerkannt
  • Enge Zusammenarbeit mit den Hausärzten und Palliativmedizinern, Krankengymnasten, Logopäden
  • Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Hospiz- und Palliativdienst
  • Begleitung und Beratung der Angehörigen in der Sterbebegleitung und die damit verbundene Trauer
  • Seelsorge
  • Kooperation mit einem Sanitätshaus um unverzüglich notwendige Hilfsmittel bereitstellen zu können
  • Fort-und Weiterbildung aller Mitarbeiter im palliativen Bereich
  • Multiprofessionelle Fallbesprechungen

Weiterführende Informationen

Wir haben im Jahr 2015 die Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland unterschrieben.

Link zur Charta

Wir sind Mitglied und Kooperationspartner des Fördervereins Lukas-Hospiz Herne e.V. Wir sind dankbar, für die Förderung unserer Arbeit in der Palliativversorgung innerhalb unserer Pflegeheime.

Link zum Förderverein

Wir kooperieren mit dem Ambulanten Hospizdienst Herne

Link zum Dienst

Wir sind Mitglied im Palliativ-Netzwerk Herne, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel e.V. Dort sind wir auch in der Arbeitsgruppe Heime vertreten.

Link zum Netzwerk