gesundheit-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Gerontopsychiatrische BegegnungGesundheit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Gesundheit
  3. Gerontopsychiatrische Begegnung

Gerontopsychiatrische Begegnungsstätte

Was bedeutet Gerontopsychiatrie?

Das Wort Gerontopsychiatrie setzt sich aus den Begriffen Gerontologie (Die Wissenschaft des Alters) und Psychiatrie (Behandlung von Hirnerkrankungen und Hirnfunktionsstörungen mit vorwiegend psychischen Symptomen) zusammen. Ein typisches Krankheitsbild ist beispielsweise die Demenz (Altersverwirrtheit). Bei allen Formen der Demenz kommt es zu ähnlichen Symptomen und Abläufen.

Ansprechpartnerin

Regina Kowalewski

Sachbearbeiterin

Tel.: 02325 969 1511
Fax.: 02325 969 1520

E-Mail: r.kowalewski(at)drk-herne.de

Konzept der Gruppe

Das Konzept der Begegnungsstätte im Hinblick auf dementiell beeinträchtigte alte Menschen beruht im Wesentlichen darauf, durch körperliche, geistige und soziale Aktivitäten dem Fortschreiten der Krankheit entgegenzuwirken.

  • jahreszeitlich orientiertes Gedächtnistraining
  • gymnastische Übungen nach Musik
  • gemeinsames Singen von Volksliedern und alten Schlagern

Die Gruppe setzt sich aus bis zu 30 Teilnehmer/-innen mit un-terschiedlichen gerontopsychiatrischen Krankheitsbildern zusammen. Im Sinne des Selbsthilfegedankens sollen Demenzkranke mit leichten bis mittelschweren Krankheitsformen durch nicht dementiell erkrankte Teilnehmer/-innen emotional gestützt und aufgefangen werden.

Treffpunkt und Uhrzeit

 

Die Teilnehmer/-innen treffen sich jeden Donnerstag von 14:30 - 16:30 Uhr im DRK Haus, Harkortstraße 29, 44652 Herne (Wanne-Süd).

Bereits um 12:00 Uhr besteht die Möglichkeit zum Mittagessen. Bis zum Beginn des Kaffeetrinkens (um 14:30 Uhr) können sich die Teilnehmer/-innen die Zeit mit Gesellschaftsspielen vertreiben.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, eine Rücksprache mit Angehörigen von dementiell beeinträchtigten Gästen über mögliche Verhaltensauffälligkeiten ist jedoch erwünscht

Es entstehen Fahrtkosten sowie ein geringer Beitrag für das Kaffeetrinken.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrer Ansprechpartnerin vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.