Sie sind hier: Aktuelles » 

Hier geht es zu unseren

aktuellen Stellenangeboten.

Bewerben Sie sich jetzt!

Ein Stadtteil macht sich auf den Weg / "Wanne-Süd leuchtet auf" - Wir sind dabei

Am 12. Februar 2019 möchte das Inklusionsbüro der Stadt Herne in Kooperation mit dem Stadtteilbüro „Soziale Stadt Wanne-Süd“, dem Kreisverband des DRK Herne-Wanne-Eickel und dem Familienzentrum St. Joseph, Wanne-Süd zum Leuchten bringen. Unterstützung erfährt die Veranstaltung durch das Modellprojekt des Landeszentrums Gesundheit NRW „Herne als First Mover für mehr Lebensqualität in Wanne-Süd“.

Petra Urban und Eva Schütte-Butz vom DRK werben für die Veranstaltung "Wanne leuchtet auf" (Foto: M. Penzel, DRK)

Alle interessierten Bürger*innen und Akteure*innen aus Wanne-Süd, ob Alt oder Jung, ob Groß oder Klein, mit Taschenlampe, Laterne oder Kerze sind herzlich dazu eingeladen, uns auf diesem Lichtergang zu begleiten. Extra aufgestellte Leuchten weisen den Weg. Zudem haben wir die Möglichkeit, viele von Ihnen mit LED-Kerzen für den Spaziergang auszustatten.

Treffpunkt ist um 16:30 Uhr am Bücherschrank Ecke Hauptstraße / Im Sportpark.

Ein Spaziergang in der Dunkelheit, noch dazu durch einen Park, verursacht bei vielen Menschen ein mulmiges Gefühl. Um diesen Ängsten entgegenzuwirken, machen wir uns gemeinsam und mit vielen Lichtern auf den Weg durch den Sportpark.

Beim Gang durch den Park kommen wir miteinander in`s Gespräch, um Wünsche und Verbesserungsvorschläge für den Stadtteil zu sammeln. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Situation der Bewohner*innen des Quartiers in allen Lebenslagen und –phasen zu verbessern. Dabei ist es uns wichtig, Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Zum besseren Aufspüren von Ideen kommt sogar eine Wünschelrute zum Einsatz.

Zum Abschluss, nach der gesunden Bewegung an der frischen Luft und dem Aufspüren vieler Wünsche, bietet das Familienzentrum St. Joseph an der Agnesstraße Heißgetränke und Waffeln an. Hierbei besteht die Möglichkeit sich über die genannten Wünsche oder kritischen Gedanken auszutauschen und einen Blick in die Zukunft für weitere gemeinsame Aktivitäten zu werfen.

Sie benötigen während des Spaziergangs Hilfe oder Begleitung? Sie möchten nach dem gemeinsamen Spaziergang nicht so gerne allein den Heimweg antreten? Hier bietet das DRK einen Begleitservice an. Anmeldungen dazu nimmt das DRK unter den Rufnummern 02325-969-1526 oder 02325-969-1511 entgegen.

Mit dabei ist auch ein Erstversorgungsteam des DRK, um im Bedarfsfall Erste-Hilfe zu leisten. (pu)

31. Januar 2019 12:12 Uhr. Alter: 83 Tage