Sie sind hier: Aktuelles » 

Hier geht es zu unseren

aktuellen Stellenangeboten.

Bewerben Sie sich jetzt!

Sanitätsdienst auf der Cranger Kirmes erfolgreich bewältigt

DRK Helferinnen und Helfer sind sehr zufrieden mit dem "Cranger Kirmes"-Sanitätsdienst 2016

Traditionelles Gruppenbild der DRK-Einsatzkräfte auf dem "Cranger Kirmes"-Sanitätsdienst

Seit Sonntag, den 14.08. um 23 Uhr 59, ist die größte Veranstaltung der Stadt Herne für das Jahr 2016 Geschichte. Das traditionelle DRK-Abschlussgespräch um Mitternacht an der Kirmeswache enthielt ausschließlich lobende und zufriedenstellende Worte für die ehrenamtlichen DRK-Einsatzkräfte. "Mit voller Zufriedenheit kann die Kreisrotkreuzleitung auf den Sanitätsdienst Cranger Kirmes 2016 zurückblicken.", so Kreisrotkreuzleiter und diesjähriger DRK-Einsatzleiter Thomas Jarolim zu den zahlreich anwesenden Helfern. Auch in der großen Helferschaft hat sich Zufriedenheit und Stolz für die eigene ehrenamtliche Arbeit eingestellt und im Laufe der Veranstaltung gefestigt. Auf jeden Fall keine Selbstverständlichkeit, wenn es darum geht, eine solch beachtliche Leistung abzuliefern.

Wie groß die Herausforderung und Belastung für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war, lässt sich nur schwer beschreiben. Das DRK-Hilfeleistungspotenzial war auf dieser Cranger Kirmes wieder in hohem Maße gefordert. Insgesamt wurden 387 Hilfeleistungen dokumentiert. Im Vorjahr waren es 602 Hilfeleistungen. Durch die milden Sommertage gingen die Hilfeleistungen nach Insektenstichen und bei Kreislaufproblemen stark zurück. Zwei Einsatzursachen, die in den Vorjahren immer sehr häufig vertreten waren. Dagegen nahmen die Fahrten ins Krankenhaus am letzten Wochenende stark zu. Insgesamt erfolgten 117 Fahrten ins Krankenhaus. Im Vorjahr waren es 110 Fahrten.
Gerade in stressigen Phasen konnten wir uns auf unsere gute Vorbereitung und Ressourcenvorplanung verlassen. Anpassungen an die Lageanforderungen erfolgten problemlos. Mehrere Krankentransportwagen und ein Gerätewagen Sanitätsdienst wurden für den Sanitätsdienst mit Rettungssanitäter*innen, Rettungshelfer*innen und Sanitäter*innen des DRKs besetzt. Die Sanitätswache und fünf eingesetzte Sanitätsstreifen vervollständigten das Versorgungsrepertoire.

Sehr gut hat auch in diesem Jahr wieder die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, der Feuerwehr und Polizei sowie dem Ordnungsamt der Stadt Herne funktioniert. Die enge Zusammenarbeit war in diesem Jahr insbesondere wegen der vielen Einsatzkräfte erforderlich und hilfreich.

Interessierte bekommen auf der Homepage des Fachbereiches Einsatzdienste und unter info@drk-herne.de weitere Informationen. 

15. August 2016 19:52 Uhr. Alter: 2 Jahre