Sie sind hier: Aktuelles » 

Hier geht es zu unseren

aktuellen Stellenangeboten.

Bewerben Sie sich jetzt!

DRK-Einsatzeinheiten üben für den Realfall

Kreisrotkreuzleitung setzt Alarmierungs- übung für beide Herner DRK-Einsatzeinheiten an

Text: A. Madry, Foto: B. Wortmann (DRK)

Am Samstag, d. 29. September wurden um 7.10 Uhr Helferinnen und Helfer der beiden Einsatzeinheiten des DRK Herne und Wanne-Eickel zur Übung alarmiert.

Direkt nach der Alarmierung begaben sich die Einsatzkräfte zu den jeweiligen Standorten der Einsatzeinheiten im Stadtgebiet, um dort die vollständige Einsatzbereitschaft herzustellen und in den Einsatz zu starten. Fiktive Lage war die Kollision eines Personenschiffes auf dem Rhein-Herne-Kanal mit der Kaimauer am westlichen Teil der Schleuse Herne-West. Von 30 Betroffenen bzw. leicht verletzten Personen wurde ausgegangen.

Die Registrierung, Versorgung und Unterbringung wurde sichergestellt. Dafür wurden 3 Zelte und die nötige Infrastuktur aufgebaut und eingerichtet. Das Übungsziel wurde erreicht. In der nachfolgend angesetzten Übungsnachbesprechung wurde an einer weteren Optimierung des Einsatzablaufes gearbeitet und Verbesserungsansätze für das "nächse Mal" mitgenommen. In den Unterkünften wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Einsatzende war gegen 12.30 Uhr.

Die Kreisrotkreuzleitung bestehend aus Karl-Thomas Jarolim, Sven Quant und Dr. Christopher Sonntag waren mit dem Übungsablauf sehr zufrieden und sehen für die Zukunft weitere Übungen vor.

Weitere Informationen zum Fachbereich Einsatzdienste

16. Oktober 2012 11:54 Uhr. Alter: 6 Jahre