sarscov-2-gross.jpg Center of Disease Control - CDC
Corona-VirusCorona-Virus

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Aktuelle Themen
  3. Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum SARS-CoV-2

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) schafft zunehmende Unsicherheit in der Bevölkerung. Auf dieser Seite informieren wir Sie, welche Auswirkungen die aktuelle Situation auf unsere Dienste und Einrichtungen hat. Außerdem erhalten Sie allgemeine Informationen zum Thema. Bei Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: info(at)drk-herne.de

Auswirkungen auf unsere Dienste und Einrichtungen

Das Land NRW versucht mit weitreichenden Maßnahmen eine Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern. Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Ausbreitungsgeschwindigkeit so weit herabzusetzen, dass die ärztliche Versorgung in den Krankenhäusern sichergestellt ist. Unser oberstes Ziel ist es, die Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegeeinrichtungen, unsere Kunden in der Tagespflege und der häuslichen Pflege, aber auch in den anderen Dienstleistungsbereichen zu schützen. Ebenso wichtig ist der Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Aufrechterhaltung unserer sozialen Dienste.

Die Landesregierung NRW hat seit Mitte März mehrere Erlasse herausgegeben, die auch für uns Bindungswirkung haben. Wir stellen Ihnen hier die jeweils gültigen Erlasse zur Verfügung:

  1. Die Coronaschutz-Verordnung und die Anlage vom 08.05.2020 regeln u.a. den Zugang zu den stationären Pflegeeinrichtungen (ab dem 11.05.2020).
  2. Die Coronabetreuungs-Verordnung vom 07.05.2020 regelt u.a. die Nutzung der Tages- und Nachtpflege (ab dem 11.05.2020).
  3. Die Coronaaufnahme-Allgemeinverfügung Pflege regelt u.a. den Einzug in stationäre Pflegeeinrichtungen und die Überleitung aus dem Krankenhaus (29.04.2020)
  4. Die Coronaeinreise-Verordnung regelt die Einreise aus dem Ausland in das Bundesgebiet (07.05.2020)
  • Stationäre Pflegeeinrichtungen

    Der Zugang zu den stationären Pflegeeinrichtungen (DRK Altenhilfezentrum, DRK Hausgemeinschaften, DRK Haus am Flottmannpark) war seit dem 18.03.2020 untersagt. Ausnahmen bilden wichtige ärztliche Maßnahmen, unaufschiebbare therapeutische Maßnahmen sowie Versorgungen am Lebensende. Wir haben uns diese Entscheidung im Sinne der Selbstbestimmung unserer Bewohnerinnen und Bewohner nicht leicht gemacht. Aktuelle Ereignisse und die Tatsache, dass gerade ältere Menschen von schweren CoViD-19-Verläufen betroffen sein können, zwingen uns jedoch zu diesem Schritt im Sinne der Sicherheit der Bewohnerinen und Bewohner. Seit dem 31.03.2020 ermöglichen wir Angehörigen und Betreuern den Kontakt mit den Bewohnerinnen und Bewohnern per Videokonferenz-Systemen.

    Ab dem 10.05.2020 werden weiterführende Maßnahmen des Landes NRW umgesetzt, um einen Kontakt zwischen Angehörigen und Bewohnern zu ermöglichen. Dies wird in unseren Einrichtungen zunächst in Außenbereichen oder an Übergangsbereichen des Gebäudes oder in eigens dafür vorgesehenen Räumen möglich sein. Der Zutritt zu den Wohnbereichen und Zimmern ist wie bisher aus in dringenden medizinischen Gründen oder aus sozial-ethischen Gründen (Begleitung am Lebensende) möglich. 

    WICHTIG: Bitte sprechen Sie Ihren Besuch ab dem Muttertag (10.05.2020) und den Tagen danach mit der Einrichtung ab und terminieren diesen. Die Einrichtung wird auch Kontakt zu allen Angehörigen aufnehmen und über die neuen Besuchsregelungen informieren. Jeder Besucher und jede Besucherin muss sich gem. Verordnung des Landes einer kurzen medizinischen Befragung unterziehen und seine persönlichen Daten angeben (Kontaktverfolgung).

    In den nächsten zwei Wochen werden die Einrichtungen weiterführende Schutzmaßnahmen mit der Heimaufsicht und den Bewohnerbeiräten erarbeiten.

    Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unseren Einrichtungsleitungen auf.

  • Tagespflege

    Der Betrieb der DRK Tagespflege in der Bergmannstraße 20 ist seit dem 18.03.2020 eingestellt. Es finden Notbetreuungen für Gäste statt, bei denen die Pflege zu Hause nicht sichergestellt ist oder deren Angehörige in systemkritischen Berufen arbeiten (Nachweis erforderlich). Für weitere Informationen sprechen Sie bitte die Pflegedienstleitung an.

  • Blutspende

    Blutspendetermine finden weiterhin statt. Es kann zu Änderungen der Termine und der Spendeorte kommen. Diese werden hier auf der Homepage und in der örtlichen Presse veröffentlicht. Bitte beachten Sie auch den unten stehenden Link zum Blutspendedienst West. Dort werden viele Fragen zur Spendersicherheit und Durchführung der Termine beantwortet. Sollten Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf (02325 969 1511).

  • Café-Betriebe

    Die Café-Betriebe in den Pflegeeinrichtungen Bergmannstraße 20 und Am Flottmannpark 6 sind weiterhin bis mindestens zum 17.05.2020 geschlossen. Der Verkauf ist komplett eingestellt. Die weitere Schließung ergibt sich aus der akuellen Erlasslage des Landes, die den Zugang zu den stationären Pflegeeinrichtungen regelt.

  • DRK Kleiderläden

    Der DRK Kleiderläden Lieblingsstücke -Am Buschmannshof -in Wanne-Eickel ist seit dem 21.04.2020 wieder geöffnet.

    Der Kleiderladen in Herne-Mitte -An der Kreuzkirchen-  ist seit dem 03.05.2020 wieder geöffnet.

    Der Zugang zur Kleiderkammer ist in dringenden Fällen nach Terminabsprache möglich.

  • Erste-Hilfe-Ausbildung, Gruppenveranstaltungen

    Alle Selbsthilfegruppen, Gruppentreffen und sonstigen öffentlichen DRK Veranstaltungen sind zunächst bis mindestens zum 17.05.2020 ausgesetzt. Die Erste-Hilfe Ausbldungen für Betriebe und pädagogische Einrichtungen mit Refinanzierung über die Berufsgenossenschaften oder Unfallkassen sind bis zum 31.05.2020 von Seiten der DGUV ausgesetzt. Die Durchführung reguläter Erste-Hilfe Kurse ab Mai wird derzeit in Bezug auf die Sicherheitsvorkehrungen geprüft. Bereits gebuchte Ausbildungsveranstaltungen werden kostenfrei storniert. Wir informieren Sie, sobald unsere Veranstaltungen wieder stattfinden können.

  • Seniorenreisen 2020

    Die Seniorenreisen im April und im Mai müssen leider abgesagt werden. Bereits gebuchte Reisen können kostenfrei storniert werden. Bereits erfolgte Zahlungen werden selbstverständlich zurückerstattet.

  • Beratungsstellen in den DRK Zentren

    Der Zugang zu den DRK Geschäftsstellen ist momentan eingeschränkt. Die Beratungsstellen

    • Seniorenberatung (Harkortstraße)
    • Wohnberatung (Bergmannstraße 28)
    • Migrationsberatung, Ausreise- und Perspektivberatung, Regionalberatung (Berliner Platz)

    sind telefonisch weiterhin erreichbar.

Bei Fragen zu den Angeboten des DRK während der Corona-Epidemie wenden Sie sich bitte an:

Regina Kowalewski

Telefon:   02325 969 1511
E-Mail:     info(at)drk-herne.de

Sie wollen helfen?

Auch in der Zeiten der Corona-Krise sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

a) Geldspende

Für die vielfältigen Hilfsangebote in den DRK Einrichtungen sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Hier erreichen Sie unser Spendenformular.

Unser Spendenkonto:

DRK Kreisverband Herne und Wanne-Eickel e.V.

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE10 3702 0500 0005 2008 01
BIC: BFSWDE33XXX
Kto.-Nr.: 5200801, BLZ: 37020500

b) Zeitspende

Sie möchten uns ehrenamtlich unterstützen? Darüber freuen wir uns sehr. Sei es bei der Blutspende, beim Nähen von Schutzmasken oder bei Einkaufsfahrten für Bedürftige oder Betroffene in Quarantäne. Auch der Fachbereich Einsatzdienste freut sich über Unterstützung im Bereich Katastrophenschutz und Krankentransport. Nehmen Sie Kontakt über unser Formular auf oder rufen Sie uns an 02325 969 1511.

c) Kleiderspenden

Wir nehmen weiterhin Ihre Kleiderspenden entgegen. Kleidercontainer befinden sich an der Harkortstraße 29 und am Berliner Platz (Hof). Die Container werden regelmäßig geleert.